Eine eigene Lunchbox vielleicht?
Dann bring sie doch mit und spar dir die Verpackung.

Keine Lust zu kochen? Nichts wie auf zum Take Away!

Lass dir dein Menu abfallfrei in die eigene Lunchbox einpacken.

Vielleicht kriegst du dein Menu sogar günstiger. (Ganz sicher sparst du dir den Abfall.)

Finde abfallfrei Partner*innen in deiner Nähe

Asiatisch? Burger? Vegan? Egal nach was dir der Sinn steht: Das gibt’s bestimmt auch ohne Abfall. 

Tupperware ist irgendwie uncool?

Daran soll es nicht scheitern.

Japan oder Schweden, Edelstahl oder Bambus, Designklassiker oder Hightech: Es gibt auch für dich die perfekte Lunchbox.

Auch für Heissgetränke gibt es Lösungen. Und denk daran: Alleine in Basel werden pro Stunde 700 Kaffees aus Einwegbechern verkauft. Auf das Jahr gerechnet ergibt das ein Gewicht von 110 Tonnen Abfall. Das entspricht dem Gewicht von 1000 Schweinen – also saumässsig viel. 

Durch die Verwendung von Mehrweggeschirr trägst du also dazu bei, dass keine Schweinerei entsteht.